Sicherstellung geeigneter Kraefte fuer Sonderaufgaben auf Bundesebene
 

An

Herrn Gunnar Sven Buderus
Saarbrücken
Saarland

Abs.
Bundesministerium fuer Familien-
nachwuchs und Geburtenregelung
 

Betreff: Sicherstellung geeigneter Kraefte fuer Sonderaufgaben
         auf Bundesebene
 

Sehr geehrter Herr Buderus,

da infolge Maennerknappheit viele Frauen und Maedchen unbemannt
bleiben, tritt an alle zeugungsfaehigen Maenner die Pflicht heran,
sich dieser Frauen und Maedchen anzunehmen, damit der Geburten-
nachwuchs gesichert bleibt und gehoben wird.

Sie wurden uns als besonders leistungsfaehig angegeben. Wir zwei-
feln nicht, dass das Ihnen zugedachte Ehrenamt mit vorbildlicher
Pflichterfuellung und beispielloser Gruendlichkeit von Ihnen ausge-
fuellt wird. Einer evtl. vorhandenen Gattin entsteht aus dieser Ehrenpflicht
kein Scheidungsrecht, da Sie ja im Auftrage des zustaendigen Ministe-
riums arbeiten. Jede Frau muss im Interesse der Staatserhaltung
und der Rentenversicherung diese Pflicht auf sich nehmen. Noeti-
genfalls erhalten Sie auch von den zustaendigen Ministerien Rechts-
beihilfe.

Ihnen ist durch amtsaerztlichen Beschluss der Regierungsbezirk

                      Trier

zugeteilt worden. Die Anschriften erhalten Sie beim zustaendigen
Gesundheitsamt.

Der Bezirk umfasst zur Zeit:         189 Frauen
                                     257 Maedchen
                                      49 Witwen

Bei Todesfaellen erhalten Sie selbstverstaendlich einen Ausgleich.

Bei Uebernahme des Bezirkes erhalten Sie eine Sprungpraemie von
monatlich DM 630,-, sowie 8 Paeckchen Okasa-Atom. Sollten Sie noch
einen zweiten Bezirk uebernehmen koennen, vorausgesetzt, dass Sie
sich nicht uebernehmen, so koennen wir Sie zum "Bundesdeckoffizier"
befoerdern.

Ausserdem erhalten Sie dann den Begattungsorden 1. Klasse. Bei
Uebernahme eines dritten Bezirks sind Sie steuerfrei und pensions-
berechtigt.

Bei guter Leistung werden Sie im Verteidigungsfalle vom Wehrdienst
befreit unter der Bezeichnung "z.Z.zg." (zwecks Zucht zurueck-
gestellt.)

Je nach Erfolg sind Sie berechtigt aeussere Kennzeichen zu tragen.
Nach Geburt des   6. Kindes: Am Hosenschlitz Silberknoepfe
                 10. Kindes: Am Hosenschlitz Goldknoepfe
                 30. Kindes: ist der Hosenschlitz offen zu tragen

Im letzteren Falle besteht fuer alle weiblichen Personen im Alter
von 16-45 Jahren die Grusspflicht.

Wir gruessen mit dem Bundesgruss
 "ran und rauf"

gez.
Prof. Dr. Dr. Porahim Rammler
Bundesministerium fuer Familien-
nachwuchs und Geburtenregelung

--------------------------------------------------------------------
Schnipp, von dem da unten kam's, aus Diskretionsgründen habe ich
aber seine Fidoadresse gelöscht
 

Bye, Bye
                ***

 * Origin: Ich schau Dir in den Ausschnitt, Kleines.